Ernteaktion “Gelbes Band” startet in Staufenberg

Auch in Staufenberg darf an den kommunalen Obstbäumen jetzt geerntet werden. Ein sonnengelbes Band am Stamm signalisiert “pflück mich!”.

Die Aktion “Gelbes Band” war ursprünglich vom Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg initiiert worden und wurde im Mai dieses Jahres mit dem Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung “Zu gut für die Tonne!” ausgezeichnet. In ihrer Laudatio lobte Bundesernährungsministerin Julia Klöckler: “Das Projekt ‘Gelbes Band’ zeigt uns, wie Landkreise und Kommunen mit einer ebenso simplen wie genialen Idee Lebensmittel retten können.”

Inzwischen haben sich bereits zahlreiche Städte und Gemeinden in ganz Deutschland der vorbildlichen Aktion für mehr Nachhaltigkeit und Wertschätzung im Umgang mit dem regionalen Obst angeschlossen – auf Initiative des Bürgernetzwerks “Staufenberg – nachhaltig!” sowie des hiesigen NABU nun auch die Stadt Staufenberg.

Bürgermeister Peter Gefeller weist auf die Regeln hin, die zu beachten seien: das Abernten geschehe auf eigene Gefahr; eine Haftung durch die Stadt Staufenberg sei ausgeschlossen. Es dürfen keine Äste abgebrochen oder beschädigt werden. Die Grundstücke dürfen nicht verschmutzt werden und seien so wieder zu verlassen, wie sie vorgefunden wurden. Die Ernte dürfe nur zu privaten Zwecken verwendet werden.

Auf der Internetseite der Stadt Staufenberg kann man eine Übersichtskarte herunterladen (PDF, 611 kb), auf der die Standorte der freigegebenen Bäume eingezeichnet sind.


Bildnachweis: © Sandra Ferber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben