1. Reparatur-Termin: 30. Januar 2021 – Jetzt anmelden!

Drucker läuft nicht mehr. Stuhl wackelt. Reißverschluss kaputt. Und nun? Wegwerfen? Das muss nicht sein!

Viel zu schnell landen heutzutage Dinge im Müll. Die Menschen wissen vielfach nicht, wie sie selbst etwas reparieren können und die Neuanschaffung ist oft billiger als eine professionelle Reparatur. Unmengen an wertvollen Ressourcen werden so verschwendet, ebenso wie die Energie, die zur Produktion nötig war, und die Müllberge wachsen weiter und weiter.

Unter dem Motto “Reparieren statt wegwerfen” möchten wir im Lumdatal eine Alternative schaffen:

Ehrenamtliche Reparaturhelferinnen und -helfer geben ihr Wissen an Laien weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft und schonen obendrein Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Gleichzeitig treffen Menschen aus der Nachbarschaft am Reparaturtisch aufeinander – das stärkt den lokalen Zusammenhalt.

Auch wenn das Reparatur-Café in dieser Form pandemiebedingt aktuell noch nicht stattfinden kann, wollen wir nicht die Hände in den Schoß legen und auf “danach” warten. Der Klimawandel ist nicht so gnädig, mit seinem Voranschreiten ein Päuschen einzulegen, und viele Menschen können gerade jetzt eine freundliche, helfende Hand und zumindest eine kleine Sorge weniger gut gebrauchen.

Der 1. Reparatur-Termin wird am Samstag, den 30. Januar, stattfinden – rein kontaktlos.

Und zwar so:

  • Es gibt drei Reparatur-Stationen: Elektrogeräte aller Art repariert Markus in Treis. Kleinmöbel und alles andere aus Holz können Aileen und Flo in Treis reparieren. Bei Reparaturen von Kleidungsstücken und anderen Dingen aus Stoff kann Marlene in Geilshausen helfen.
  • Wer einen kaputten Gegenstand zu Hause hat, der nicht auf dem Müll landen soll, schreibt bitte rechtzeitig vorher eine Mail an reparaturcafe@nachhaltig-im-lumdatal.de, mit Beschreibung des Gegenstands und des Defekts sowie einer Telefonnummer zur Kontaktaufnahme.
  • Wir melden uns telefonisch, besprechen alles weitere und vereinbaren eine Uhrzeit am Samstag, den 30. Januar, zu der das Reparaturgut an einem vereinbarten Platz bei der jeweiligen Reparatur-Station abgelegt werden kann.
  • Die Rückgabe nach der Reparatur erfolgt auf dem gleichen Wege, per Terminvereinbarung zur kontaktlosen Abholung.

Für vieles andere, was beim Aussortieren auf den Müll fliegen soll, kann unsere Upcycling-Börse eine Alternative sein. Schau mal rein: Upcycling-Börse Lumdatal


Bildnachweis: © Billion Photos/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben